Aerial Dance im Saarland, der Pfalz und Umgebung.

Archiv für April, 2014

Akrobatikfestival Karlsruhe 2014

Jedes Jahr wieder im April zieht es mich nach Karlsruhe zum Pyramidalen Akrobatikfestival. Dieses Jahr war es bereits am letzten Märzwochende so weit, dass sich hunderte Akrobaten, Jongleure und Luftartisten in den Sporthallen der Universität Karlsruhe getroffen haben.

Festival Atmosphäre

Ein kurzer Blick in die Halle am Freitag.

Stellt Euch vor, drei Tage Training, neue Kontakte, Workshops und eine fantastische Show–wer möchte da noch zu Hause bleiben? Dieses Festival scheint sich auch bei den Luftakrobaten herumzusprechen, zeitweilig standen bestimmt 20 von uns um die fünf aufgehängten Tücher herum und haben sich gegenseitig die tollsten Tricks gezeigt. Eine stets wiederkehrende Frage, „kennst Du den schon?“ oft gefolgt von: „…erst machst Du einen Fußknoten, dann einmal um den Körper schlingen und anschließend nach hinten lehnen…“ führt immer wieder dazu, dass keiner mehr weiß, was gemeint ist und man es doch vorturnen muss. Wie schön wäre doch eine einheitliche Namensgebung… Drei Tricks an denen wir uns an dem Wochenende gerne abgearbeitet haben oder sie variiert haben sind mir als Schulterschlaufe (oder der englische Name: Belay), Flamingo Splits (Rebecca) und J-drop bekannt und, nun ganz neu, Aufrollen an Bein und Fuß. Natürlich gab es noch viel mehr tolle Abfaller, die wir jetzt alle üben können. Den Preis für den besten neuen Namen bekommt von mir „der dicke Mexikaner“.

Neue Variation in der Schulterschlaufe

Neue Variation in der Schulterschlaufe

J-drop

J-drop Endposition.

Ganz fantastisch war auch wieder die Show am Freitagabend, Vivarium Artistikum. Sie ist jedes Jahr ausverkauft und die Künstler können das fachkundige Publikum immer wieder aufs Neue begeistern. Besonders beeindruckt hat mich die Kombination aus Poi-Spiel und Jonglage von Armin Taeschner aus Berlin, der die Pois in der Luft stehen ließ und die scheinbar weichen Teile plötzlich wie Keulen in der Luft jonglierte. Hat er eine neue Disziplin begründet? (Leider finde ich seine Homepage nicht, habt ihr sie gefunden?) Wunderbar und mitreißend war auch die Show von Kira & Anders mit ihrer Partnerakrobatik zu Charleston Musik und Tanz. Hier könnt ihr die Show noch einmal miterleben: The Roaring 20’s. Ich freue mich schon auf das nächste Mal in Karlsruhe, aber auch zwischendurch gibt es noch ein paar Festivals, die sicher einen Besuch wert sind. Viele findet ihr auf INBAZ, andere sind etwas schwieriger zu finden, deshalb hier eine kurze Liste der Festivals, die mich interessieren:

Festivals mit richtig strukturiertem Unterricht habe ich in Deutschland noch nicht gefunden, aber in Europa gibt es mindestens drei für Luftartisten vom Anfänger bis Profi:

Werbeanzeigen