Aerial Dance im Saarland, der Pfalz und Umgebung.

Archiv für die Kategorie ‘Uncategorized’

„Berlin lacht“ für die Deutsche Krebshilfe

Vielen Dank an alle, die unsere Show „Dreamcatcher“ auf dem Alexanderplatz in Berlin besucht haben. Wir waren begeistert von dem großen Publikum und der Spendenbereitschaft an allen drei Tagen.

SaArial Dance @ Berlin Lacht 2015

Dreamcatcher

Die Premiere unserer Straßenshow, die immerhin 24 Minuten lang ist (das habe ich noch vor 6 Monaten gar nicht zu versprechen gewagt), war ein voller Erfolg. Für mich persönlich, war es die erste Gelegenheit meiner eigenen Familie und vielen Freunden den Besuch eines meiner Auftritte zu ermöglichen. Es war aber auch ein voller Erfolg im Hinblick auf die Spenden, die wir nun der Deutschen Krebshilfe überweisen konnten. In den drei Tagen haben wir mit insgesamt drei Shows stolze 241,70 Euro gesammelt. Vielen Dank!

SaArial Dance @ Berlin Lacht 2015

Roberta @ Berlin Lacht 2015

Die Showtermine waren für uns an allen drei Tagen eine tolle Herausforderung. So waren wir am ersten Tag erstmal vor die Aufgabe gestellt, wie wir ohne Leiter unser Equipment in ca. 8 m Höhe befestigen sollten. Ein schmales Textilband hing zwar von der Mitte des Gestells herab, aber an solch einem Gebilde bin ich noch nie geklettert. Keiner der Veranstalter war wohl für das Aufhängen zuständig und so blieb uns nichts anderes übrig, als in einer leider etwas halsbrecherischen Kletteraktion hochzuklettern und unsere Gerätschaften zu befestigen. Und das kurz vor der Show… Da waren meine Arme lahm, noch bevor die Musik ertönte. Dennoch es hat geklappt, die Show lief bis zum Ende durch, ohne Stürze oder sonstige größere Patzer. Wir waren heilfroh!

SaArial Dance @ Berlin Lacht 2015

SaArial Dance @ Berlin Lacht 2015

Der nächste Auftritt sollte doch dagegen nun schon fast Routine werden, dachten wir, obwohl der Regen drohte. Geregnet hat es nicht, dafür peitschten die Sturmböen über den Platz. Ein offenes Tuch ist ein perfektes Segel und wir hatten ja schon bei früheren Auftritten gesehen, welche Kräfte diese Tücher entwickeln können. Nun war die Diskussion im Gange, ob man bei solch einem Wetter den Auftritt verantworten könne, aber wir wollten es versuchen. Notfalls hätten wir wohl abbrechen müssen. Und wir hatten Glück. Trotz der kräftigen Briese, die mir einmal ins Tuch fuhr, als ich gerade kopfüber hing, konnten wir die ganze Show durchziehen.

SaArial Dance @ Berlin Lacht 2015

Dramatischer Himmel während der Show

SaArial Dance @ Berlin Lacht 2015

Doppelspagat im Sturm

Show Nummer drei war dann wirklich gut. Keine völlig unerwarteten Ereignisse, nur direkt im Anschluss wieder eine Kletterpartie, um alles abzuhängen, damit wir noch am gleichen Abend wieder nach Hause fahren konnten. Welch ein Wochenende, voller Aufregung, Energie, viel Spaß und so viel Freude. Ich bin glücklich und müde wieder nach Hause gefahren, mit dem festen Vorsatz, dass wir bald wieder nach Berlin fahren und eine Show machen. Vielen Dank auch an die Organisatoren von Berlin lacht und an Pjotr, der uns eine zweite Matte geliehen hat. Danke an Björn für die Fotos und Harald und Petra für die Wohnung. Ihr wart super!

SaArial Dance @ Berlin Lacht 2015

Es geht rund bei Berlin lacht

SaArial Dance @ Berlin Lacht 2015

Dreamcatcher 2

SaArial Dance @ Berlin Lacht 2015

Happiness and joy


SaArial Dance @ Berlin Lacht 2015

Vom Winde verweht

SaArial Dance @ Berlin Lacht 2015

SaArial Dance @ Berlin Lacht 2015 auf dem Alexanderplatz

Werbeanzeigen

Ein Sommer voller Shows

Liebe Freunde,

ausgerechnet am heißesten Wochenende des Jahres hatten wir zwei Open Air Shows gebucht. Wenn wir das vorher gewusst hätten,… Aber Absagen kurz vor Showbeginn, das gibt es nicht. Also rein ins Kostüm und der Hitze trotzen, bis endlich die Abkühlung kommt.

Björn hat wieder tolle Fotos von uns gemacht: SaArial Dance beim Schaufenster des Sports.

Hier schon mal ein kleiner Ausblick:


Päckchen

Dynamik

Hanging out

Wasserfall

Spagat freier Fall

Und in 10 Tagen geht es mit der nächsten Show weiter. Das Highlight des Jahres für mich in Berlin.

Traumfänger Flyer Berlin Lacht.001

Endlich wieder nach draußen!

Die Gartensaison hat begonnen und auch wir haben schon wieder draußen trainiert. Dennoch hier ein Rückblick auf den letzten Sommer:

Luftartistik für Erwachsene in Heidelberg

Unser erster Workshop in Heidelberg, um Erwachsenen die Gelegenheit zu geben, Höhenluft in der Luftartistik zu schnuppern war ein voller Erfolg! Alle hatten riesig Spaß und im Februar 2015 geben wir wieder 12 Erwachsenen die Chance, ihre Kräfte an Tuch und Ring zu messen. Wir freuen uns auf Euch!

Workshopteilnehmer im November 2014.

Workshopteilnehmer im November 2014.

Danke für das tolle Feedback auf Facebook!

Auf unsere Seite werden wir auch die nächsten Workshops ankündigen: https://www.facebook.com/luftartistik.

Workshop in Heidelberg

… nur noch zwei Plätze frei.

 

Workshop HD Flyer_2

 

 

Akrobatikfestival Karlsruhe 2014

Jedes Jahr wieder im April zieht es mich nach Karlsruhe zum Pyramidalen Akrobatikfestival. Dieses Jahr war es bereits am letzten Märzwochende so weit, dass sich hunderte Akrobaten, Jongleure und Luftartisten in den Sporthallen der Universität Karlsruhe getroffen haben.

Festival Atmosphäre

Ein kurzer Blick in die Halle am Freitag.

Stellt Euch vor, drei Tage Training, neue Kontakte, Workshops und eine fantastische Show–wer möchte da noch zu Hause bleiben? Dieses Festival scheint sich auch bei den Luftakrobaten herumzusprechen, zeitweilig standen bestimmt 20 von uns um die fünf aufgehängten Tücher herum und haben sich gegenseitig die tollsten Tricks gezeigt. Eine stets wiederkehrende Frage, „kennst Du den schon?“ oft gefolgt von: „…erst machst Du einen Fußknoten, dann einmal um den Körper schlingen und anschließend nach hinten lehnen…“ führt immer wieder dazu, dass keiner mehr weiß, was gemeint ist und man es doch vorturnen muss. Wie schön wäre doch eine einheitliche Namensgebung… Drei Tricks an denen wir uns an dem Wochenende gerne abgearbeitet haben oder sie variiert haben sind mir als Schulterschlaufe (oder der englische Name: Belay), Flamingo Splits (Rebecca) und J-drop bekannt und, nun ganz neu, Aufrollen an Bein und Fuß. Natürlich gab es noch viel mehr tolle Abfaller, die wir jetzt alle üben können. Den Preis für den besten neuen Namen bekommt von mir „der dicke Mexikaner“.

Neue Variation in der Schulterschlaufe

Neue Variation in der Schulterschlaufe

J-drop

J-drop Endposition.

Ganz fantastisch war auch wieder die Show am Freitagabend, Vivarium Artistikum. Sie ist jedes Jahr ausverkauft und die Künstler können das fachkundige Publikum immer wieder aufs Neue begeistern. Besonders beeindruckt hat mich die Kombination aus Poi-Spiel und Jonglage von Armin Taeschner aus Berlin, der die Pois in der Luft stehen ließ und die scheinbar weichen Teile plötzlich wie Keulen in der Luft jonglierte. Hat er eine neue Disziplin begründet? (Leider finde ich seine Homepage nicht, habt ihr sie gefunden?) Wunderbar und mitreißend war auch die Show von Kira & Anders mit ihrer Partnerakrobatik zu Charleston Musik und Tanz. Hier könnt ihr die Show noch einmal miterleben: The Roaring 20’s. Ich freue mich schon auf das nächste Mal in Karlsruhe, aber auch zwischendurch gibt es noch ein paar Festivals, die sicher einen Besuch wert sind. Viele findet ihr auf INBAZ, andere sind etwas schwieriger zu finden, deshalb hier eine kurze Liste der Festivals, die mich interessieren:

Festivals mit richtig strukturiertem Unterricht habe ich in Deutschland noch nicht gefunden, aber in Europa gibt es mindestens drei für Luftartisten vom Anfänger bis Profi:

Workshop Vertikaltuch und Hoop Tanz

Bald ist es wieder so weit, der zweite Teil meines Vertikaltuchworkshops steht an!

Der erste Teil hat riesig Spaß gemacht, obwohl wir festgestellt haben, dass 3,5 Stunden am Tuch richtig anstrengend sein können und ich vermute, dass mehr als eine/r am nächsten Tag einen ordentlichen Muskelkater gepflegt hat. Am Sonntag stehen dann vier Stunden am Stück an — oh jeh! Wer ordentlich geübt hat, den kann das nicht schrecken, aber wer hatte denn an den Feiertagen dazu Gelegenheit???

Deshalb gibt es nächsten Sonntag eine besondere Herausforderung, die die Arme entlastet und die Lachmuskeln beansprucht. Wir werden die Hüften kreisen lassen und eine Einführung in den Hoop Tanz erleben. Ich freue mich schon auf die erlösten Gesichter, wenn der Reifen endlich oben bleibt und wir uns hüftschwingend durch den Raum bewegen. Falls ihr Hoop Tanz zu Hause versuchen wollt, denkt bitte daran, dass Erwachsene größere und schwerere Reifen benötigen, um Erfolg zu haben.

Viel Vergnügen!

Hoop Tanz

Mein erster selbstgebauter Reifen.